Grüngutsammlung - Hinweise 

Wertvoller Humus aus Kompost

 

Grüngutcontainer

 

Für die Grüngutsammlung stehen im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab die Gartenabfallcontainer von März bis November bereit. An den 78 Sammelstellen darf in der kalten Jahreszeit kein Grüngut abgelagert werden. 

 

Aus den Gartenabfällen der warmen Jahreszeit wird in den Kompostwerken Qualitätsgütekompost hergestellt. Kunststoffbeutel, Kehricht, Sägemehl dürfen nicht in den Containern landen. Es soll ausgeschlossen werden, dass Reste von Holzschutzmitteln, Steinchen und Zigarettenkippen die Qualität des Kompostes verschlechtern, schließlich soll der ausgereifte Kompost in Pflanzungen Verwendung finden.

 

Das Landratsamt weist wieder darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger, die wegen der Eigenkompostierung eine Ermäßigung auf die Abfallgebühren erhalten, lediglich Astschnitt einwerfen dürfen. Nur wer Laub und Grasschnitt vollständig selbst kompostiert, hat Anspruch auf den reduzierten Gebührensatz.

 

Abfallberater Peter Hägler wirbt für die Kompostierung im eigenen Garten: "Gartenabfälle gibt es eigentlich nicht, das Verrotten von Pflanzenresten ist Recycling in Vollendung." Es entsteht mit Humus ein Dünger, der den Gartenboden mit Nährstoffen versorgt, die Wasserspeicherung erhöht und den Boden lockert. Die Krume wird von Jahr zu Jahr fruchtbarer.

 

Komposterde in Hand

Bei Fragen zur Grüngutsammlung und Kompostierung gibt Peter Hägler, Bürgertelefon (09602) 793530 gerne Auskunft.