Anlieferung von Dämmstoffen aus mineralischen Fasern nur in Big Bags für künstliche Mineralfasern (KMF) möglich!

 

Zur Entsorgung von Kleinmengen Dämmstoffen (bis zu einem einachsigen Pkw-Anhänger) aus mineralischen Fasern (Mineralwolle, Glaswolle) kann die Deponie Kalkhäusl bei Mantel angefahren werden.

Bei Dämmstoffen handelt es sich um gefährliche Abfälle, die nur in Big Bags angeliefert werden dürfen. In Kalkhäusl ist nur Kleinmengenanlieferung möglich, da dort nicht mehr abgelagert wird, sondern der Landkreis die Abfälle in Containern für den weiteren Transport nach Steinmühle im Landkreis Tirschenreuth sammelt. In Kalkhäusl liegt der Entsorgungspreis damit auch mit 125 Euro pro Kubikmeter höher als in Steinmühle, wo der Kubikmeter Dämmstoffe 71,40 kostet (mindestens aber 10 Euro pro Anlieferung). In Steinmühle muss die Anlieferung mindestens einen Tag vorher angemeldet werden!

 

Terminvereinbarung und Hinweise zur Verpackung  telefonisch unter (09631) 700112 für die Deponie Steinmühle und über (09605) 1415 für Kalkhäusl.


Deponie Sack für Glaswolle 

Lose Dämmstoffe aus mineralischen Fasern sind gesundheitschädlich und deshalb als gefährlicher Abfall eingestuft. Die Deponiearbeiter, die täglich mit diesen Abfälle zu tun haben, müssen durch sichere Verpackung geschützt werden. Als Verpackung sind deshalb die sogenannten Big Bags vorgeschrieben. Im Handel gibt es diese speziellen reißfesten Säcke unter der Bezeichnung Big Bag für künstliche Mineralfasern.