Abfallgebühren 

Gebühren für die Abfallentsorgung 

halbjährliche Gebühren:

 


                            Gefäßgröße

 

    Gebühren bei 
Eigenkompostierung

 

Gebühren ohne
 Eigenkompostierung

   seit 2015
seit 2015


60 Liter

 25,80 €

 

30,00 €

 

80 Liter

 34,38 €
 40,02 €

 

120 Liter

 51,54 €

 

 60,00 €

 

240 Liter

 103,08 €

 

 120,00 €

 

770 Liter

 330,78 €

 

 384,96 €

1100 Liter

 472,56 €

 

 549,96 €

 

Restmüllsack
(70 Liter)

 2,80 €

je Sack


 

 2,80 €

je Sack


 

Bei Fragen zu den Gebühren rufen Sie bitte unter folgender Telefonnummer an:
09602 / 79-3520

Restmüllgefäße

Im Landkreis sind folgende Restmüllbehältnisse zugelassen (l = Liter):

graue Müllnormtonnen mit 60 l, 80 l, 120 l, 240 l, 770 l und 1100 l Füllraum.

Sollten Sie sich eine neue Mülltonne kaufen wollen, kaufen Sie sich bitte eine eckige Tonne, aus Kunststoff mit Rädern, da nur diese der Norm entsprechen.

Pro Person muss mindestens eine Behälterkapazität von 6 l pro Woche zur Verfügung stehen, d. h. bei 14- tägiger Abholung können theoretisch bis zu 6 Personen eine 80 l- Tonne und bis zu 10 Personen eine 120 l- Tonne benutzen.

 

Restmüllsäcke

Zusätzlich zur Mülltonne können Restmüllsäcke des Landkreises benutzt werden:

a) in Einzelfällen zusätzlich zur Mülltonne

b) regelmäßig mit schriftlicher Genehmigung des Landratsamtes (anstelle einer Mülltonne), von Personen, die alleine ein Grundstück bewohnen.

Restmüllsäcke sind bei allen Gemeinde- und Stadtverwaltungen erhältlich.

 

Eigenkompostierung

Ein reduzierter Gebührensatz kann in Anspruch genommen werden, wenn auf einem Grundstück alle dort anfallenden kompostierbaren Reststoffe durch Eigenkompostierung einer Verwertung zugeführt werden.  Im Falle eines Verstoßes kann ein Bußgeld verhängt werden.